KategorieSchmökern

Molukken

Molukken. Die ~. Veraltet: Molucken. Auch: Gewürzinseln. Inselgruppe zwischen Sulawesi und Neuguinea im indischen Ozean. Die Molukken hielten bis Anfang des 16. Jahrhunderts ein Monopol auf den Anbau von Gewürznelken. Der Name Nelke stammt von der mittelhoch- bzw. mittelniederdeutschen Bezeichnung negelein bzw. negelkin – also Nägelchen, da die Form der Knospe an einen kleinen Nagel erinnert. Nägel gehören zu den ältesten bekannten Verbindungselementen. Der bisher älteste Holznagel der Welt wurde 2010 nahe Leipzig gefunden.
Leipzig? Da war doch was? Korrekt – Leipziger Allerlei! Ein Gemüsegericht, das ursprünglich allerdings mit Flusskrebsen und Krebsbutter angerichtet wurde. Die Leipziger Lerche hingegen ist ein köstliches Gebäck, das an eine alte Tradition aus dem 19. Jahrhundert erinnert: Den Verzehr von Singvögeln. Lerchen galten als besondere Delikatesse. Nicht zu verwechseln mit der Lärche – einem Baum, bzw. genauer: Eine Gattungsbezeichnung, zu der auch die japanische Lärche gehört. Der lateinische Name lautet Larix kaempferi, in Erinnerung an Engelbert Kaempfer, ein deutscher Arzt und Forschungsreisender. Eine seiner Reisen führte ihn auch nach Java. Eine Inselregion, die zu Indonesien gehört – der größte Inselstaat der Welt mit über 17.000 Inseln. Die, gemessen an der Einwohnerzahl kleinste Region, heißt, Achtung: Molukken.